Menü

Detmolder Advent

Detmolder Advent

Werbegemeinschaft Detmold e.V.

Aktuelles

Werbegemeinschaft Detmold - Flohmarktsaison wird eröffnet

Flohmarktsaison eröffnetDetmold (hn). Die Werbegemeinschaft eröffnet am Ostersamstag, 7. April, die Flohmarktsaison 2007. Was gibt es schöneres, als an jedem ersten Samstag im Monat gemütlich über den Detmolder Flohmarkt zu schlendern, das ein oder andere Schnäppchen zu erstehen und hinterher bei einem Bierchen oder Eis die Stimmung zu genießen? Natürlich ist es auch ein großer Spaß, einmal die Wohnung auszumisten und mit Freunden einen Tag lang den eigenen Ramsch und Trödel an den Mann zu bringen. Nicht vergessen: um zum Fliegenden Händler zu werden, ist frühes Aufstehen unerlässlich! Zum einen ist es meist nur vor Beginn erlaubt, mit dem Auto auf das Flohmarktgelände zu fahren, zum anderen treiben sich bereits in den frühen Morgenstunden die eingefleischten Sammler herum. Schnell kommt so der ein oder andere Euro zusammen - wenn nicht, hat's trotzdem Spaß gemacht. Seinen Namen verdankt der Flohmarkt übrigens spätmittelalterlichen Kleidergaben der Fürsten. Einmal dem Volk überlassen, wurde mit diesen Kleidungsstücken gehandelt. Dabei wechselte auch der eine oder andere Floh den Wirt.

Noch bis zum 3. November besteht in Detmold an jedem ersten Samstag im Monat an der Ameide die Möglichkeit "Überflüssiges" loszuwerden. Verkauft werden dürfen gebrauchte Waren aller Art und/oder aus eigener handwerklichen Fertigung. Neu- und Massenware sowie artfremde Artikel sind auf dem Flohmarkt der Detmolder Werbegemeinschaft e.V. nicht zugelassen. Heinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold, dankt an dieser Stelle allen Besuchern der zurückliegenden Flohmärkte für ihr Interesse und den Beschickern der Flohmarktsaison 2006 für die gute Zusammenarbeit.


"Frühlingsfest" der Werbegemeinschaft Detmold in Verbindung mit "Frühjahrskirmes"

Motto: "Holen wir den Frühling in die Stadt" - und nicht nur zum verkaufsoffenen Sonntag

JongleureDetmold (hn). Unter dem Motto "Holen wir den Frühling in die Stadt" laden die Werbegemeinschaft Detmold und die Stadt Detmold gemeinsam zum "Frühlingfest" in Verbindung mit der "Frühjahrskirmes" ein. Während die "Frühjahrskirmes" vom 30. März bis zum 2. April durchgeführt wird, findet das "Frühlingsfest" der Werbegemeinschaft am Samstag, 31. März und der verkaufsoffene Sonntag am 1. April statt. Die Geschäfte in der Innenstadt bieten von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr dem Publikum wieder ihre vielseitigen Warenangebote. Wie schon in den vergangenen Jahren wird die Werbegemeinschaft Detmold die Besucher mit einem Frühlingsgruß erfreuen. Die entsprechenden Gutscheine erhalten Sie ab sofort in den rund 100 Mitgliedsfirmen der Werbegemeinschaft Detmold, die mit dem Aufkleber versehen sind "Wir sind Mitglied".

"Wir werden 3.000 Blumentöpfe, 1.500 Vergissmeinnicht und 1.500 Bellies an fünf Ständen in der Innenstadt verteilen", so Heinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold, die auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Fest der Kaufmannschaft veranstaltet. Die einzelnen Stände der Werbegemeinschaft, an denen die Blumentöpfe abgegeben werden und es auch kostenlose Getränke des Bad Meinberger Mineralbrunnen gibt, stehen in der Langen Straße in Höhe "Brillen-Linse" und in der Unteren Langen Straße in Höhe "Akzente + SVD", in der Schülerstraße vor "Aab + Schnelle" und auf dem Bruchberg in Höhe von "Karbach + DER-Reisebüro" sowie auf dem "Marktplatz". An diesen Ständen tritt dann auch jeweils in stündlichen Abständen Jens Heuwinkel in Aktion, der mit seiner Straßenshow für die ganze Familie, gepaart aus Circus und Artistik, Unterhaltung mit Augenzwinkern bietet und nicht nur die Kleinen mit seinen Späßen erfreut. Jens Heuwinkel tritt um 13.30 Uhr auf dem Marktplatz, um 14.30 Uhr bei Brillen-Linse, um 15.30 Uhr bei Aab + Schnelle, 16.30 Uhr bei Akzente + SVD und um 17.30 Uhr auf dem Bruchberg Höhe Karbach + DER Reisebüro auf. Am Sonntag steht dann auch wieder für die kleinen Besucher auf dem Marktplatz die Motorradbahn bereit, die zu kostenlosen Fahrten auf richtigen kleinen Motorrädern einlädt. Vor der "Hof-Apotheke" ist der Stand der Lebenshilfe Detmold zu finden, an dem "Flößchen" für die Flößchen-Aktion im Mai verkauft werden, bei der man dann als Anreiz 10 Einkaufsgutscheine der Werbegemeinschaft gewinnen kann, die in den Fachgeschäften der Mitgliedsfirmen eingelöst werden. Autohäuser präsentieren ihre Frühjahrsmodelle auf dem kleinen Marktplatz (K+M =Peugeot), vor dem Modehaus Wiese (Autohaus Altekrüger=Fiat-Alfa), vor Deichmann (K+S=Hyundai) und vor der Schlosswache (Erdmann&Domke=Ford). Die Westfälische Propangas informiert vor dem früheren Quelle-Haus Kunden und Interessenten über Propangasangetriebene Autos und Kosten. Im Rosental, an der Ameide und auf dem Bruchberg sind im Rahmen der Frühjahrskirmes zahlreiche Fahrgeschäfte aufgebaut und ambulante Händler bieten Waren des täglichen Bedarfs an. Los- und Wurfbuden sowie zahlreiche Imbiss- und Getränkestände runden das Kirmesvergnügen ab. Die Frühjahrskirmes beginnt am Freitag, 30. März und endet am Montag, 2. April.

Am Sonntag, 1. April, sind dann die Fachgeschäfte in der Innenstadt von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und halten neben den vielen attraktiven Angeboten auch die Gutscheine für die Frühlingsblumengrüße bereit. Auch die Gastronomie ist auf das Frühlingsfest bestens vorbereitet und verwöhnt die Gaumen der Besucher mit leckeren Speisen und gepflegen Getränken.


Mitglieder der Werbegemeinschaft mit der Arbeit des Vorstandes zufrieden

Steuerberater Hahn: Zielsetzungen wurden voll erreicht

Zufriedener VorstandDickes Lob des Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold e.V. Heinz Holey an die Mitglieder des Vorstandes, die im zurückliegenden Geschäftsjahr hervorragende Arbeit geleistet haben. Auch Steuerberater Peter Hahn, der den Geschäftsbericht 2006 vortrug und erläuterte und nur positive Zahlen in allen Bereichen nennen konnte, bescheinigte Heinz Holey und dem Vorstand sehr gute Arbeit geleistet zu haben. Sie stellten die Werbegemeinschaft nicht nur in 2006 erneut finanziell auf gesunde Füße, sondern erwirtschafteten auch noch einen kleinen Überschuss. Peter Hahn: "Der Vorstand hat sein Ziel erreicht, Sie die Mitglieder können zufrieden sein". Einstimmig wurde der Vorstand auf Antrag von Heinrich Schmidtpott, als Kassenprüfer, entlastet. Zum neuen Kassenprüfer wurde Udo Rudolph gewählt und Busso Freise zur Seite gestellt. Rudolph nahm die Wahl an. Schatzmeister Michael Kungel dankte den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen.

In seinem Jahresbericht zeichnete Vorsitzender Heinz Holey noch einmal die Aktivitäten des Jahres 2006 auf. Das Frühlingsfest sei trotz anhaltender Regenschauer gut verlaufen, nur das Winzerfest habe wegen der Fußballweltmeisterschaft etwas wehgetan. Dagegen sei das Residenzfest ein voller Erfolg und die Stadt rappelvoll gewesen. Zauberer am Samstag und das Chorfestival am Sonntag hätten viele Besucher in die City, aber auch in die Geschäfte gelockt. Kritisch äußerte sich der Vorsitzende über die Tatsache, dass bei solchen Großveranstaltungen die Touristinfo geschlossen bleibe. Ein weiterer Kritikpunkt war die mangelnde Koordination der Städte untereinander in Sachen verkaufsoffene Sonntage vor Weihnachten 2006. Lemgo sei vorgeprescht und nach Rücksprache mit Detmold haben sich Lage und Bad Salzuflen für den 10. Dezember entschieden und Detmold für den 17. Dezember und haben damit Erfolg gehabt. Auch "Adventliches Detmold" in Verbindung mit dem "Kirchmarkt" an der Martin Luther Kirche sei auf dem richtigen Weg. Seine Planungen laufen darauf hinaus, den Großteil der Aussteller der Langen Straße zu bewegen, ihre Stände mit in die Schülerstraße zu integrieren und so einen Gesamtmarkt im schönen Ambiente rund um die Kirche zu schaffen. Am Eingang der Schülerstraße soll dann ein Torbogen auf den Weihnachtsmarkt hinweisen. Holey wörtlich: "Es ist traurig, dass viele Detmolder nicht die Martin-Luther-Kirche kennen. Hätte die Presse geschrieben, dass der Markt an der "Aldikirche" stattfand, dann wäre der Besuch noch besser gewesen".

Breiten Raum nahm dann die geplante Radiowerbung vor den Großveranstaltungen der Werbegemeinschaft der Einzelhändler und für die geplanten längeren Öffnungszeiten an jedem 1. Freitag eines Monats bis 21.00 Uhr ein. Der Einzelhandelsverband hatte unter den Kaufleuten eine entsprechende Umfrage gestartet, deren Meinung zu den verlängerten Öffnungszeiten erfragt und 73 Antworten erhalten. Vertreter von Radio Lippe trugen die Intension der Radiowerbung vor, nannten die Kosten für Sendezeit und Spots, wobei der größte Teil der Kosten von der Werbegemeinschaft getragen wird. Holey warb intensiv dafür an diesen Freitagen die Geschäfte bis 21.00 Uhr zu öffnen und die Werbegemeinschaft werde mit entsprechenden Aktionen an diesen Abenden Besucher in die Stadt locken. Der erste Freitag mit verlängerten Öffnungszeiten soll dann am 4. Mai durchgeführt werden.

Zum Abschluss der harmonisch verlaufenen Mitgliederversammlung dankte Heinz Holey den Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz, den sie im Interesse der Kaufmannschaft durch ihre Arbeit und bei mancher Sitzung bis Mitternacht bewiesen haben. Holeys Dank galt auch der örtlichen Presse für die gute Berichterstattung im zurückliegenden Jahr. HFR.


Mitgliederversammlung 2007

Die Werbegemeinschaft Detmold e.V. lädt am Donnerstag, 22. März um 19.00 Uhr zur Jahreshauptversammlung in das Kommunikationszentrum der Sparkasse, Bielefelder Straße 2 (Ehemalige Loge - Eingang vom Parkplatz Sparkasse) herzlich ein und bittet, den geänderten Tagungsort zu beachten.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des Vorstandes
a. des Vorsitzenden Heinz Holey
b. des Schatzmeisters Michael Kungel und des Steuerberaters Peter Hahn
c. der Kassenprüfer Heinrich Schmidtpott und Busso Freise
3. Entlastung des Vorstandes
4. Finanzplan 2007 und Wahl eines neuen Kassenprüfers
5. Bericht des Vorsitzenden zur Weihnachtsbeleuchtung
(Schülerstraße, Kirchmarkt und Finanzierung 2006)
6. Aktionen und Termine 2007
(Planung Frühlingsfest, Residenzfest und Adventliches Detmold mit Kirchmarkt, verkaufsoffene Sonntage, verlängerte Öffnungszeiten freitags sowie Radiowerbung, detaillierte Angaben nachzulesen unter:
www.werbegemeinschaft-detmold.de / Starseite)
7. Werbegemeinschaft Detmold e.V. und Detmold Marketing
Zustandsbericht City-Walk und Neumöbilierung der Innenstadt
8. Verschiedene

 


Im Rahmen einer bundesweiten Aktion wurden 73 Warenhäuser umbenannt

Karstadt erhielt den Namen Hertie

Aus Karstadt wird HertieDetmold (hn). Am 1. März 1979 wurde das Karstadt Warenhaus in Detmold eröffnet. Nach 28 Jahren wurde ebenfalls am 1. März aus Karstadt ein Hertie Nachbarschafts-Warenhaus. Doch diese Umfirmierung war keine Einzelaktion für Detmold. In einer bundesweiten Aktion wurde an allen 73 Standtorten um 11.00 Uhr das neue Logo eingeweiht. Mit der Umfirmierung setzt das Unternehmen seine Neupositionierung als Nachbarschafts-Warenhaus konsequent fort.

"Wir freuen uns, unser neues Profil nun auch durch den neuen Namen zum Ausdruck bringen zu können", betonte Hertie-Geschäftsführer Rene Kohls vor großem Publikum. "Mit dem weitgehend abgeschlossenen Sortiments- und Lieferantenwechsel wird dann die Trennung von unserem ehemaligen Mutterkonzern KarstadtQuelle endgültig vollzogen sein". Kunden finden bei Hertie zukünftig im Fashion-Bereich beispielsweise Marken wie Staccato, Basefield, Greenfield oder Tally Weijl. Das neue Profil wird für Kunden auch in Detmold deutlich, denn die Häuser erstrahlen künftig überwiegend in einem kräftigen Rot.

Die besten Wünsche der Werbegemeinschaft Detmold zur Hertie Einweihung überbrachte 1. Vorsitzender Heinz Holey. Rene Kohls, schon seit einiger Zeit mit der Werbegemeinschaft eng verbunden, freute sich über die Wünsche, die Holey mit einem Blumengruß verband.

zurück | weiter