Menü

Detmolder Advent

Detmolder Advent

Werbegemeinschaft Detmold e.V.

Aktuelles

Buntes Programm in der City
Am 4. Oktober vorletzter Flohmarkt 2014

Residenzfest und verkaufsoffener Sonntag

Tolle Super-Angebote in den Geschäften

Vostandsmitglieder und Sponsoren der Werbegemeinschaft Detmold e.V.Detmold (hn). "Wir haben wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, um das diesjährige Residenzfest am 4. und 5. Oktober zu einem vollen Erfolg werden zu lassen", so der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Detmold e.V., Heinz Holey, bei der Vorstellung der Aktivitäten der Traditionsveranstaltung der Detmolder Kaufmannschaft. "Die Werbegemeinschaft und ihre Mitglieder bieten den Besuchern am Samstag und Sonntag in der Innenstadt wieder zahlreiche Attraktionen zum Hören, Sehen und Mitmachen an und die Geschäfte halten nicht nur im Rahmen des "verkaufsoffenen Sonntags" von 13.00 bis 18.00 Uhr eine Vielzahl preiswerter und qualitativ hochwertiger Angebote bereit".

Am Samstag, 4. Oktober beginnt schon in der Früh der vorletzte Kult-Flohmarkt 2014. Vom Landestheater über den Lippischen Hof bis zur Musikhochschule werden die Stände aufgebaut. Damit am Samstagnachmittag bei den Kindern keine Langeweile aufkommt, sorgt die Werbegemeinschaft nach dem Wochenmarkt ab 15.30 Uhr für allerlei Kurzweil für die kleinen Kunden, die dann am Sonntag als Prinzessinnen oder Ritter verkleidet die Stadt bevölkern sollen, sich in einer Kutsche an der Marktkirche fotografieren lassen können und alle verkleideten Kinder und sich am Stand der Werbegemeinschaft in Höhe des Marktplatzes vom Telefonbuchverlag finanzierte, 500 frisch gebackene Überraschungen, hygienisch verpackt, dem Anlass entsprechend in Form von Prinzessinnen oder Rittern. abholen. Der Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen verwöhnt die Besucher an beiden Tagen mit neuen Produkten, die ebenfalls am Stand der Werbegemeinschaft am Markplatz ausgeschenkt werden.

Am "Puppenspiel" von Uwe Natus und seinen reizvollen Kasperlefiguren können sich die Kinder und junggebliebene Erwachsene an beiden Tagen erfreuen. Auch die Kindereisenbahn dreht an beiden Tagen auf dem kleinen Marktplatz ihre Runden. Marion Weber vom "team einfallsreich" sorgt mit professioneller Gesichtsmalerei für strahlende Kinderausgen und begeisterte Erwachsene. Am Sonntag tritt um 14.00 auf der Bühne am Marktplatz das "Blasorchester Menden" aus dem Sauerland auf und unterhält die Besucher. Dort spielt auch die Puppenbühne "Villa Himmelreich" mehrfach zum diesjährigen Motto des Residenzfestes "Prinzessinnen und Ritter" ein Stück für die Kinder. Anschließend werden auf der Bühne die besten Kostüme prämiert.

In der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr werden an historischen Stellen in der Innenstadt Pavillions aufgestellt und Stadtführer erzählen alle halbe Stunde historisches zum Haus und zur Residenzstadt Detmold. Frau Knappstein erklärt am Bruchberg die Gründerzeit; Herr Diekmann in der Schülerstraße im Mittelalter; Frau Diekmann an der Schlosswache die Schützenzeit und Herr Hauk ist am Horn'schen Tor mit Spezial- Themen vertreten. Die der Werbegemeinschaft als Mitglieder angeschlossenen Autohäuser präsentieren an verschiedenen Standorten ihre neuesten Modelle. Zwischen dem Textilhaus Wiese und dem Wäschefachgeschäft Oberschorfheide stellt sich der "Detmolder Kurier" anlässlich seines 10-jährigen vor. Das Autohaus Stegelmann ist am Sonntag auf dem großen Marktplatz mit den neuesten Fahrzeugen vertreten.

Infostände der Verbraucherberatung, der AOK und DAK, Imbissstände für den kleinen Hunger und Süßwarenstände für kleine und große Schleckermäuler runden das Angebot ab. Zusätzlich bewegt sich ein Stelzenläufer des GOP durch die Innenstadt. Da der verkaufsoffene Sonntag bereits um 13.00 Uhr beginnt, kann vielleicht die heimische Küche kalt bleiben und die Besucher genießen in einem der guten Restaurants der Innenstadt im netten Rahmen ihren Mittagstisch. Bei (hoffentlich) goldenem Oktober-Wetter können Besucher bei ihrem Bummel durch Detmold ein kleines Päuschen in einer der vielen Gaststätten mit oder ohne Außengastronomie einlegen und ihren Durst löschen.

Dank richtet Holey an den Marktmeister der Stadt Detmold, Jürgen Hagemeister, für die gute Zusammenarbeit und an den Staatlich Bad Meinberger-Mineralbrunnen, der auch in diesem Jahr zum Residenzfest wieder Getränke kostenlos zur Verfügung stellt, die am Stand der Werbegemeinschaft auf dem Marktplatz abgefordert werden können.

Die Parkplätze Gerichtsstraße (P6), Kaiser-Wilhelm-Platz an der Kirche, und Kronenplatz (P7) können am Sonntag gebührenfrei genutzt werden. Weitere Informationen zum Parken in Detmold finden Sie unter www.stadtverkehr-detmold.de. Bleibt zu hoffen, dass auch Petrus am 4. und 5. Oktober mitspielt und das Residenzfest 2014 mit schönem Wetter begleitet, damit die beiden Tage für die Besucher in bester Erinnerung bleiben.


Residenzfest vom 4.-5.10.2014

Residenzfest


Trotz zeitweiligem Regen und Gewitter gute Tage für das 11. Winzerfest

Angereiste Winzer mit dem Ergebnis mehr als zufrieden

R. Heller, R.Diegel & H. HoleyDetmold (hn). Das "11. Detmolder Winzerfest", das am Freitag, 23. Mai um 19.00 Uhr bei trockenem und sonnigem Wetter von Bürgermeister Rainer Heller, dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold, Heinz Holey und der Deutschen Weinprinzessin 2013/2014, Ramona Diegel, im Weindorf an der Ameide eröffnet wurde, stand witterungsbedingt am Samstag mit Regen und Gewitter und nach Blitz und Donner am Abend mit kühlen Temperaturen zweitweise unter keinem guten Stern.– und doch waren die drei Tage für die Winzer erfolgreiche Tage. Der Sonntag war der sonnigste Tag des Winzerfestes.

Weinprinzessin stellt sich vor"Die Weinprinzessin stammt zwar aus Rheinhessen", so Heinz Holey bei der Begrüßung von Ramona Diegel und der Ehrengäste anlässlich der offiziellen Eröffnung des 11. Winzerfestes, "doch sie ist für ganz Deutschland gewählt worden, im Gegensatz zu unserem Bürgermeister, der am Sonntag wieder gewählt werden möchte – und er ist es nach einem Wahlerfolg aber auch nur für Detmold. Frau Diegel, ich heiße sie in unserer schönen Stadt ganz herzlich willkommen". Bürgermeister Heller schloss sich der herzlichen Begrüßung seines Vorredners an, dem er für die Organisation und Durchführung der elf Winzerfeste dankte, bevor er der Weinprinzessin einen wunderschönen Blumenstrauß überreichte und den Gästen einen "genussreichen" Abend wünschte. Die 24 Jahre alte, hübsche Ramona Diegel betonte in ihrer kurzen Rede, dass es für sie immer ein Vergnügen sei, als Weinprinzessin über die Grenzen ihrer Heimat tätig sein zu dürfen. Ihre Hobbys sind Reisen, Kochen & Backen, Kultur und ist aktiv im Bereich Karneval; Showtanz & Büttenreden aktiv. Beruflich unterwegs ist sie als VIP-Hostess beim FSV Mainz 05 und als Hostess der Europäischen Zentralbank in Frankfurt.

Wer am Eröffnungsabend und an den anderen Tagen neben dem Wein auch Lust auf leckeres Essen verspürte, konnte sich Flammkuchen, frische Brezeln und Käse servieren lassen. Die angereisten Winzer standen für hohe Qualität und boten ihre Produkte in einem für jeden Geldbeutel erschwinglichen Preissegment an. Darüber hinaus hatte die Werbegemeinschaft auch wieder dafür gesorgt, dass nicht nur Gaumen und Geruchssinn, sondern auch die Ohren durch Musikdarbietungen auf ihre Kosten kamen. Für Gewitter und Regen zeichnete die Werbegemeinschaft Detmold als Veranstalter nicht verantwortlich.


11. Detmolder Winzerfest der Werbegemeinschaft Detmold vom 23. bis 25. Mai

Wein – Musik - Atmosphäre und Kulinarisches genießen

Freuen sich auf das WinzerfestDetmold (hn). Detmold mit allen Sinnen erleben, so lautet das Motto der Werbegemeinschaft Detmold e. V. und sie tritt mit dem "11. Detmolder Winzerfest" auch 2014 erneut den Beweis an. In der Zeit vom 23. bis 25. Mai, präsentieren zahlreiche Anbieter ihre Spitzenerzeugnisse an Weinen und Speisen im Weindorf auf der Ameide am Lippischen Landesmuseum. Ob rot oder weiß, trocken, lieblich oder angenehm prickelnd, bei der großen Auswahl verschiedener Weine, Sekte und Brände findet bestimmt jeder Besucher seinen Lieblingstropfen.

Wer neben dem Wein auch Lust auf leckeres Essen verspürt, kann sich Flammkuchen, frische Brezeln, Käse, Scampis sowie Fischgerichte servieren lassen. Darüber hinaus hat die Werbegemeinschaft auch wieder dafür gesorgt, dass nicht nur Gaumen und Geruchssinn, sondern auch Ohren und Augen auf ihre Kosten kommen. So gibt es an allen Tagen ein Livemusik-Programm.

Das "11. Detmolder Winzerfest" beginnt am Freitag, 23. Mai um 16.00 Uhr und die Deutsche Weinprinzessin 2013/2014, Ramona Diegel wird um 19.30 Uhr von Bürgermeister Rainer Heller und dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold im Weindorf empfangen und danach das Winzerfest offiziell eröffnen.

WeinprinzessinHeinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold e.V. erinnert daran, dass sich das Winzerfest schon langfristig als niveauvolle Veranstaltung in Detmold etabliert hat und zum festen Bestandteil der jährlichen Veranstaltungen gehört. Der Termin "letztes Wochenende im Mai" steht auch für die kommenden Jahre fest, so Holey. Dass große Plus des Detmolder Winzerfestes beruht in der Tatsache, dass die Winzer mit einer großen Auswahl an Spitzenerzeugnissen direkt vor Ort sind und die Weine nicht von Händlern angeboten werden. Die Besucher können so Gespräche mit den Winzern führen und sich informieren, wie viel Arbeit in einer guten Flasche Wein steckt. Durch diesen direkten Kontakt mit den Herstellern wird auch Vertrauen aufgebaut. Alle Winzer stehen für hohe Qualität und bieten ihre Produkte in einem für jeden Geldbeutel erschwinglichen Preissegment an. Teilnehmen werden acht Winzer aus den Anbaugebieten Nahe, Rheinhessen, Pfalz und Franken. Neu in diesem Jahr dabei sind das "Weingut Lother" aus Wipfeld in Franken und das "Weingut Lucius" aus Framersheim in Rheinhessen.

Flotte Tanz- und Unterhaltungsmusik wird an allen Tagen natürlich live dargeboten. So werden die Besucher am Freitag,
23. Mai, (geöffnet von 16.00 bis 24.00 Uhr) von Kingsize Siggi mit Tanz- und Unterhaltungsmusik von 17.00 - bis 23.00 Uhr unterhalten. Samstag 24. Mai (geöffnet von 12.00 bis 01.00 Uhr) bieten von 17.00 bis 23.00 Uhr die Raindrops Tanz- und Unterhaltungsmusik und am Sonntag (geöffnet von 13.00 bis 23.00 Uhr) werden die Besucher von 16.00 bis 21.00 Uhr mit Tanz- und Unterhaltungsmusik von Reinhold Hörauf unterhalten.


Werbegemeinschaft auf der Suche nach neuen Wegen

Gut besuchte, harmonische Jahresversammlung

Gut besuchte, harmonische JahresversammlungDetmold (hn). Sie war gut besucht, die Jahresversammlung der Werbegemeinschaft Detmold e.V. im Kommunikationszentrum der Sparkasse Paderborn-Detmold und ging recht harmonisch über die Bühne. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Heinz Holey, der Feststellung der Beschlussfähigkeit und den Berichten des Steuerberaters Ralph Wessolek (Hahn & Sozien) sowie des Schatzmeisters Michael Kungel stand fest: Die Werbegemeinschaft kann mit dem Ablauf des Jahres 2013 zufrieden sein. Sie erwirtschaftete sogar einen kleinen Überschuss.

Einstimmig wurde der Vorstand auf Antrag von Andreas Schultheiß (Rudolph GmbH) und Marc Fasse (Nerger & Fasse) als Kassenprüfer, die die Finanzen kontrolliert hatten, entlastet. Steuerberater Ralph Wessolek: "Der erzielte Überschuss und das Guthaben auf dem Konto ist das Ergebnis der sehr guten Arbeit des Vorsitzenden und seines Teams".

Heinz Holey dankte den Vorstandsmitgliedern für ihren Einsatz, den sie im Interesse der Kaufmannschaft durch ihre Arbeit bewiesen. In seinem Jahresbericht zeichnete Holey die Aktivitäten der Werbegemeinschaft auf, die in 2013 um weitere acht Mitglieder verstärkt wurde und dankte allen Sponsoren für ihre Unterstützung. Erfreulich, der erste Flohmarkt in 2014 ist hervorragend angelaufen. Die in 2013 durchgeführten Veranstaltungen seien durchaus erfolgreich, aber auch jedes Mal eine finanzielle Herausforderung gewesen, doch dank der Sponsoren, die auch in 2013 ihren finanziellen Zusagen nachkamen, sind alle Veranstaltungen gut gelaufen.

Im sachlichen Rahmen wurde im Verlauf der Versammlung eine Arbeitsgruppe für künftige Veranstaltungen ins Leben gerufen, die das Frühlings- und Residenzfest mit neuen Ideen versorgen soll - nicht nur immer Autos und Blumen. Die Stadt sei zwar stets gut gefüllt, aber nicht die Geschäfte, so die kritische Anmerkung eines Mitglieds. Dazu Holey: "Bitte bedenken sie bei allem, was sie in Zukunft gemeinsam planen wollen, dass wir dann mehr Geld in die Hand nehmen müssen".

Weiter hakten die Mitglieder nach, wie es mit dem Weihnachtsmarkt weitergehe und mit wie vielen Ständen der Markt in diesem Jahr beschickt werde. Der erste "Detmolder Advent" sei zwar gut angelaufen, so der allgemeine Tenor der Anwesenden, doch es müsse noch Steigerungen geben. Antwort: Wir stehen mit diesem Thema jetzt im April eigentlich erst am Jahresbeginn der Planung. Anfragen liegen vor – Abschlüsse sind noch in der Schwebe. Verärgerung rief bei Holey die Tatsache hervor, dass die Werbegemeinschaft Hiddesen am 2. Advent einen verkaufsoffenen Sonntag genehmigt bekam, der nur für Hiddesen bestimmt ist. Der Detmolder verkaufsoffene Sonntag am 3. Advent ist für das gesamte Stadtgebiet zulässig, in diesem Jahr aber durch die Genehmigung 2. Advent, nicht für Hiddesen.

Abschließend dankte Holey noch Andreas Schultheiß für seinen Jahresbericht als Kassenprüfer und seinen Entlastungsantrag. Zum neuen Kassenprüfer, bedingt durch das Ausscheiden von Schultheiß wurde Jörn Nolte (Medienberater LZ) gewählt, der dann mit Mark Fasse für das Jahr 2014 die Finanzen der Werbegemeinschaft Detmold e.V. prüft.

zurück | weiter