Menü

Detmolder Advent

Detmolder Advent

Werbegemeinschaft Detmold e.V.

Aktuelles

Viel Sonne und überall fröhliche Menschen in der Innenstadt

Fünf Chöre sangen gemeinsam bei der offiziellen Eröffnung

zur Eröffnung Grußworte Detmold (hn). Die Meisterchöre "canto allegro Lügde" und "Chorios Dörentrup" auf der Hauptbühne Marktplatz und drei weitere Chöre "sympTöne", Chorgemeinschaft 1860 Heidenoldendorf und Chorgemeinschaft Horn-Bad Meinberg auf der Rathaustreppe, eröffneten gemeinsam singend das 2. Chorfestival in Detmold. Zuvor hatten Bürgermeister Rainer Heller, der Präsident des Lippischen Sängerbundes Norbert Arnold und der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Detmold, Heinz Holey, Grußworte gesprochen und ihr Dank galt allen, die die Großveranstaltung in diesem Jahr ermöglicht hatten.

Am Samstag, 6. Juli begann "Töne pur" um 12.00 Uhr parallel auf den Bühnen "Schlosspark" und "Ameide". 25 Chöre mit rund 700 Sängerinnen und Sängern präsentierten an zwei Tagen (Sonntag ab 14.00 Uhr) bei schönstem Sommerwetter eine breite Musikpalette von Rock bis Pop, Jazz, Gospel und Volksmusik. Egal an welcher Stelle man sich am 6. und am 7. Juli im Citybereich befand, irgendwo sang immer ein Chor. Von der Werbegemeinschaft Detmold wurden an beiden Tagen vor der Bühne Marktplatz 300 Stühle aufgestellt, damit die Besucher die gesanglichen Darbietungen bequem und entspannt verfolgen konnten und auch Imbiss und Getränke wurden dort angeboten.
Auskunft erhielten Interessenten darüber, unter welchem Ansprechpartner man einen Chor seiner Wahl ansprechen kann, an einem Infostand im Bereich des Marktplatzes. Die Menschen, die vom Gesangsvirus angesteckt werden und einen Chor zum Mitmachen suchen, hatten so eine Anlaufstelle. Es hinderte die Besucher niemand daran, den Chor der einem gefiel anzusprechen um näheres über ihn zu erfahren - dafür ist die Veranstaltung unter anderem auch da. An jeder der drei Stadtbühnen lagen Auftrittspläne aus. Sie gaben Auskunft darüber, zum welchem Zeitpunkt und an welchem Ort man den Chor seiner Wahl finden konnte.

2. Chorfestival in Detmold.Begleitet wurde das Chorfestival am 6. Juli von einem feierlichen Abendprogramm, das ab 19.30 Uhr in der Stadthalle stattfand. Unter dem Titel "Gesang trifft Instrument" präsentieren sich die Meisterchöre "Canto Allegro" und "Chorios" sowie das "Adiemus Guitar Duo" und das Detmolder Quintett "Selbstlaut".

Der Präsident des Lippischen Sängerbundes, Norbert Arnold, war sichtlich begeistert von der musikalischen Großveranstaltung, die mit Unterstützung der Stadt Detmold und der Werbegemeinschaft zustande kam. "Hier haben drei starke Partner durch eine gute Zusammenarbeit eine heraus ragende Veranstaltung organisieren können", ließ Arnold verlauten. Nach 2011 fand das Festival nun zum zweiten Male statt. Die drei Veranstalter einigten sich noch während der Abschlusskundgebung am Sonntagabend auf dem Marktplatz darauf, in 2015 eine dritte Auflage zu präsentieren.


Lippischer Sängerbund, Stadt Detmold und Werbegemeinschaft laden ein

2. Chorfestival am 6. und 7. Juli mit 25 Chören in der Innenstadt

Chorfestival 2013

Detmold (hn). "Töne pur" heißt es am ersten Juliwochenende in der Detmolder Innenstadt. 25 Mitgliedschöre des Lippischen Sängerbundes präsentieren sich nonstop auf drei Bühnen und an verschiedenen Plätzen im Innenstadtbereich. Egal an welcher Stelle man sich am 6. und am 7. Juli im Citybereich befindet, irgendwo singt immer ein Chor. Am Samstag 6. Juli können außerdem Schnäppchenjäger auf dem Flohmarkt entlang des "Friedrichstalerkanals", vom "Lippischen Hof" bis zur "Oberen Mühle", nach Herzenslust stöbern, um eventuell "Raritäten" und "lang Gesuchtes" zu erstehen.

Das Chorfestival findet zum zweiten Mal in Detmold statt und tritt auch 2013 erneut den Beweis an, dass Singen im Chor richtig Spaß machen kann. Klassisches Liedgut, Musical, Jazz, Pop oder Gospel; das Repertoire der Chöre ist breit gefächert und es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Veranstaltet wird das Großereignis vom Lippischen Sängerbund, der Stadt Detmold und der Werbegemeinschaft Detmold e.V. Die Bühnen stehen auf dem "Marktplatz", im "Schlosspark" und der "Ameide".

Lippischer Sängerbund, Stadt Detmold und Werbegemeinschaft"Musik und Kultur sind unsere großen Stärken in Detmold", sagt Bürgermeister Rainer Heller, der Schirmherr des "2. Festivals" ist. Der Präsident des Lippischen Sängerbundes, Norbert Arnold, blickt nach dem ersten Erfolg des Festivals in 2011 optimistisch auf den 6. und 7. Juli in Detmold. "Die Detmolder erwartet auch in 2013 ein einzigartiges Chorerlebnis", so ist sich Arnold sicher, "und für uns Sängerinnen und Sänger ist das Festival eine einmalige Chance uns vorzustellen!"

Am 6. Juli beginnt die Großveranstaltung um 12.00 Uhr parallel auf den Bühnen "Schlosspark" und "Ameide". Um 16.00 Uhr eröffnen Bürgermeister Rainer Heller, der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Detmold e.V. Heinz Holey und der Präsident des Lippischen Sängerbundes, Norbert Arnold, das Festival offiziell auf der Marktplatzbühne. Dort werden für die Zuhörer von der Werbegemeinschaft Detmold an beiden Tagen 300 Stühle aufgestellt, damit die Besucher die gesanglichen Darbietungen bequem verfolgen können und auch Speisen und Getränke werden dort angeboten. Bis 18.30 Uhr wird dann auf allen Bühnen gesungen.

Am Sonntag, 7. Juli, beginnt "Töne pur" parallel auf allen drei Bühnen um 14.00 Uhr und endet mit der Abschlussfeierlichkeit um 18.00 Uhr auf der großen Bühne auf dem Marktplatz.

Begleitet wird das Chorfestival am 6. Juli von einem feierlichen Abendprogramm, das ab 19.30 Uhr in der Stadthalle stattfinden wird. Unter dem Titel "Gesang trifft Instrument" präsentieren sich die Meisterchöre "Canto Allegro" und "Chorios" sowie das "Adiemus Guitar Duo" und das Detmolder Quintett "Selbstlaut".

Noch ein Hinweis: Die Eintrittskarten für das Abendkonzert der Meisterchöre für den 6. Juli 2013 um 19.30 Uhr in der Stadthalle Detmold kosten 10,00 Euro pro Person. Vorverkaufsstellen: Touristinformation der Stadt Detmold am Marktplatz und Lippische Landes-Zeitung, Paulinenstraße. Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich.

Überall in Lippe laden große Plakate zu dem Ereignis ein. Am Rande der Veranstaltung werden 10.000 Flyer verteilt die Auskunft darüber geben, unter welchem Ansprechpartner man einen Chor seiner Wahl ansprechen kann. Die Menschen, die vom Gesangsvirus angesteckt werden und einen Chor zum Mitmachen suchen, haben dann sofort eine Anlaufstelle. Tipp: Es hindert die Besucher niemand daran, den Chor der einem gefällt anzusprechen um Näheres über ihn zu erfahren - dafür ist die Veranstaltung unter anderem auch da. An jeder der drei Stadtbühnen liegen Auftrittspläne aus. Sie geben Auskunft darüber, zu welchem Zeitpunkt und an welchem Ort man den Chor seiner Wahl finden kann.

Der Lippische Sängerbund, die Stadt Detmold mit ihrem Kulturteam und die Werbegemeinschaft Detmold e.V. haben sich große Mühe mit der Organisation des Ereignisses gegeben. Bleibt zu hoffen, dass auch der Wettergott der Veranstaltung wohlgesonnen ist.


Zwei Tage "Kälte und Regen" ließen keinen Erfolg des Winzerfestes zu

Gott Bacchus hatte kein Einsehen mit den Detmolder Weinfreunden

Sponsoren & VorstandDetmold (hn). Das "10. Detmolder Winzerfest", das am Freitag, 24. Mai um 19.00 Uhr bei trockenem, jedoch kühlen Wetter, von Bürgermeister Rainer Heller, dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold, Heinz Holey und der Deutschen Weinprinzessin 2012/2013, Natalie Henninger, im Weindorf an der Ameide eröffnet wurde, stand witterungsbedingt unter keinem guten Stern. Dauerregen an zwei Tagen bei Temperaturen um die zehn Grad ließen einen Erfolg des Winzerfestes 2013 nicht zu. Eine weitere Erfolgsbremse war zudem die Übertragung im Fernsehen des Champions-League-Finale am Samstagabend, das viele Detmolder und Lipper von einem Besuch des Winzerfestes abhielt - vom völlig verregneten Sonntag erst gar nicht zu reden.

Sponsoren & Vorstand"Die Weinprinzessin stammt zwar aus Baden", so Heinz Holey bei der Begrüßung von Natalie Henninger und der Ehrengäste anlässlich der offiziellen Eröffnung des diesjährigen Winzerfestes, "doch sie ist für ganz Deutschland zuständig, im Gegensatz zu unserem Bürgermeister, der es nur für Detmold ist. Frau Henninger, ich heiße sie in unserer schönen Stadt ganz herzlich willkommen und überreiche ihnen zur Erinnerung einen Bildband Detmolds, damit sie sich stets beim durchblättern an uns erinnern". Bürgermeister Heller schloss sich der herzlichen Begrüßung seines Vorredners an, dem er für die Organisation und Durchführung der zehn Winzerfeste dankte, bevor er der Weinprinzessin einen wunderschönen Blumenstrauß überreichte und den Gästen einen "genussreichen" Abend wünschte. Natalie Henninger betonte in ihrer kurzen Rede, dass es für sie immer ein Vergnügen sei, als Weinprinzessin über die Grenzen ihrer Heimat tätig sein zu dürfen. Die 21 Jahre alte, hübsche Weinprinzessin, gestand in einem Gespräch, sie würde gerne einmal Günther Jauch treffen, um mit ihm über Weinbau zu reden. Sie reist gerne und begeistert sich für Seifenkistenrennen am heimatlichen Kaiserstuhl. Studiert hat sie Weinbetriebswirtschaft in Heilbronn und arbeitet aktuell in der Kundenbetreuung und im Marketing der Winzergenossenschaft Königschaffhausen-Kiechlingshausen. Zur eigenen Entspannung spielt sie gerne Klavier.

Wer am Eröffnungsabend neben dem Wein auch Lust auf leckeres Essen verspürte, konnte sich Flammkuchen, frische Brezeln, Käse, Scampi sowie Fischgerichte servieren lassen. Die angereisten Winzer standen für hohe Qualität und boten ihre Produkte in einem für jeden Geldbeutel erschwinglichen Preissegment an. Darüber hinaus hatte die Werbegemeinschaft auch wieder dafür gesorgt, dass nicht nur Gaumen und Geruchssinn, sondern auch die Ohren durch Musikdarbietungen auf ihre Kosten kamen. Nur für das nasskalte Wetter zeichnete die Werbegemeinschaft Detmold als Veranstalter nicht verantwortlich.


10. Detmolder Winzerfest der Werbegemeinschaft Detmold vom 24. bis 26. Mai

Wein – Musik - Atmosphäre und Kulinarisches genießen

Sponsoren & VorstandDetmold (hn). Detmold mit allen Sinnen erleben, so lautet das Motto der Werbegemeinschaft Detmold e. V. und sie tritt mit dem "10. Detmolder Winzerfest" auch 2013 erneut den Beweis an. In der Zeit vom 24. bis 26. Mai, vier Wochen früher als in den vorangegangenen Jahren, präsentieren zahlreiche Anbieter ihre Spitzenerzeugnisse an Weinen und Speisen im Weindorf auf der Ameide am Lippischen Landesmuseum. Ob rot oder weiß, trocken, lieblich oder angenehm prickeln, bei der großen Auswahl verschiedener Weine, Sekte und Brände findet bestimmt jeder Besucher seinen Lieblingstropfen.

Wer neben dem Wein auch Lust auf leckeres Essen verspürt, kann sich Flammkuchen, frische Brezeln, Käse, Scampis sowie Fischgerichte servieren lassen. Darüber hinaus hat die Werbegemeinschaft auch wieder dafür gesorgt, dass nicht nur Gaumen und Geruchssinn, sondern auch Ohren und Augen auf ihre Kosten kommen. So gibt es an allen Tagen ein Livemusik-Programm. Das »10. Detmolder Winzerfest« beginnt am Donnerstag, 24. Mai um 16.00 Uhr und die Deutsche Weinprinzessin 2012/2013, Natalie Henninger wird um 19.00 Uhr von Bürgermeister Rainer Heller und dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold im Weindorf empfangen und dann das Winzerfest offiziell eröffnen..
Heinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold e.V. erinnert daran, dass sich das Winzerfest schon langfristig als niveauvolle Veranstaltung in Detmold etabliert hat und zum festen Bestandteil der jährlichen Veranstaltungen gehört. Das Winzerfest beginnt in diesem Jahr allerdings vier Wochen früher als in den Vorjahren. Der Termin "letztes Wochenende im Mai" steht auch für die kommenden Jahre fest, so Holey. Dass große Plus des Detmolder Winzerfestes beruht in der Tatsache, dass die Winzer mit einer großen Auswahl an Spitzenerzeugnissen direkt vor Ort sind und die Weine nicht von Händlern angeboten werden. Die Besucher können so Gespräche mit den Winzern führen und sich informieren, wie viel Arbeit in einer guten Flasche Wein steckt. Durch diesen direkten Kontakt mit den Herstellern wird auch Vertrauen aufgebaut. Alle Winzer stehen für hohe Qualität und bieten ihre Produkte in einem für jeden Geldbeutel erschwinglichen Preissegment an.
Erstmals kommt in diesem Jahr ein Wein-Pass zum Einsatz: Sie trinken an jedem Stand ein Glas Wein – der Winzer stempelt ab – das 6. Glas Wein genießen Sie dann gratis.
Flotte Tanz- und Unterhaltungsmusik wird an allen Tagen natürlich live dargeboten. So werden die Besucher am Freitag, 24. Mai, von 17.00 bis 23.00 Uhr von Reinhold Hörauf mit Tanz- und Unterhaltungsmusik erfreut. Am Samstag, 26. Mai, spielt und singt von 18.00 bis 24.00 Uhr Martin Doughty. Am Sonntag, 26. Mai von 18.00 bis 21.00 Uhr tritt wieder Reinhold Hörauf in Aktion.
»Ich kann mir gut vorstellen, dass die Besucher des Winzerfestes in diesem Jahr die Gelegenheit nutzen, in Detmold am Samstag einen Einkaufsbummel zu machen oder am Sonntag das Lippische Landesmuseum oder das fürstliche Schloss zu besuchen, so Heinz Holey. Alle Winzer stehen für hohe Qualität und bieten ihre Produkte in einem für jeden Geldbeutel erschwinglichen Preissegment an.

Das Winzerfest ist am Freitag, 24. Mai von 16.00 bis 24.00 Uhr; Samstag (25. Mai), von 12.00 bis 01.00 Uhr und am Sonntag (26. Mai) von 13.00 bis 23.00 Uhr geöffnet.


Winzerfest vier Wochen früher

Deutsche Weinprinzessin 2012 / 2013 Natalie Henninger Detmold (hn). Achtung Weinfreunde: Das Detmolder Winzerfest wird in diesem Jahr vom 24. bis 26.Mai stattfinden, also vier Wochen früher, als in den Vorjahren. Der Termin "letztes Wochenende im Mai" steht auch für die kommenden Jahre fest. Eröffnet wird das Fest an der Ameide am 24. Mai von Bürgermeister Rainer Heller, der deutschen Weinprinzessin 2012 / 2013 Natalie Henninger aus Baden (Foto) und dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold e.V., Heinz Holey. Freunde der edlen Reben sollten sich den Termin schon vormerken, um dieses Ereignis nicht zu verpassen. Neben erlesenen Weinen und ausgewählten Gaumenfreuden, um den Hunger zu stellen, wird den Besuchern auch 2013 ein gelungenes musikalisches Unterhaltungsprogramm geboten.

zurück | weiter