Menü

Detmolder Advent

Detmolder Advent

Werbegemeinschaft Detmold e.V.

Aktuelles

Nikolaus hält am 6. Dezember für kleine Besucher süße Überraschungen bereit

"Adventliches Detmold" erstrahltin neuem, hellen Lichterglanz

Pssst... das ist Matthias Teutrine, den Nikolaus gibt es gar nicht ;)Detmold. Zum weihnachtlichen Bild einer lebendigen Stadt gehört neben der Weihnachtsbeleuchtung auch dekoratives Beiwerk, dass die Besucher der Innenstadt auf das bevorstehende "Fest der Feste" einstimmt. So hat die Werbegemeinschaft Detmold neben der neuen Weihnachtsbeleuchtung auch wieder die Bäume des Marktplatzes mit Lichterketten versehen, die die "gute Stube" der Stadt im vorweihnachtlichen Glanz der 1.000 Glühbirnen erstrahlen läßt. Außerdem wurden zusätzlich 150 Weihnachtsbäume im Innenstadtbereich aufgestellt und diese wurden am Freitag, 2. Dezember, mit 2.000 selbst gebundenen goldenen Schleifen versehen und von Schülern und Eltern der Klasse 3d der Weerth-Schule dekorativ geschmückt.

In dieser adventlichen Atmosphäre macht Einkaufen und Bummeln mit der ganzen Familie und Freunden so richtig Spaß. In den Verkaufshütten der Werbegemeinschaft in der Langen Straße sind auch verschiedene karitative Einrichtungen vertreten, die in den vorweihnachtlich geschmückten Holzhütten Gebäck und wärmende Getränke anbieten. An verschiedenen Standorten im Innenstadtbereich wird im Rahmen des "Adventlichen Detmold" Live-Musik erklingen und die Kinder kommen bei einer Fahrt auf dem Nostalgiekarussell vor Karstadt oder dem Kinderkarussell vor dem Detmolder Hof auf ihre Kosten.

Der Nikolaus kommt!

Auf der ganzen Welt kennen ihn die Kinder als Father Christmas, Sint Nikoloses, Père Noél, Sinterklaas, Santa Claus oder Nikolaus. Aber über eins sind sich alle Kinder einig: Er ist pausbäckig, hat einen weißen Bart, trägt einen roten Mantel und bringt Geschenke - oder die Rute. Am 6. Dezember um 17.30 Uhr erscheint eben dieser Nikolaus auf dem Marktplatz und verteilt an die anwesenden Kinder süße Schokoladenkollegen und Äpfel. Damit sich die wartenden Kinder in der Kälte aufwärmen können, wird kostenloser, wärmender Kinderpunsch in einer Hütte gegenüber dem Kaufhaus Sonntag ausgeschenkt. Heinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold e.V.: "Hier gilt mein Dank dem Lions-Club, der uns die Hütte für diese Aktion zur Verfügung stellt".

In den Fachgeschäften der Innenstadt finden die Besucher große und kleine Präsente für jeden Geschmack und Geldbeutel und die heimische Gastronomie versüßt allen mit leckeren Angeboten den Aufenthalt. Damit die gekauften Geschenke nicht zu schwer werden und die Besucher nach den Einkäufen in Ruhe und Muße durch das "Adventliche Detmold" bummeln können, steht wieder der "Geschenkebus" an den drei Adventssamstagen am 3., 10. und 17. Dezember neben "Quelle" in der unteren Langen Straße). Dort können die Einkaufstüten und -taschen kostenlos zu Aufbewahrung abgegeben werden.


Pippi Langstrumpf lockte bei strahlendem Wetter rund 2.500 Besucher zum Marktplatz

Residenzfest wieder ein voller Erfolg

Pippi LangstrumpfDetmold (hn). Strahlendes Oktoberwetter, Menschenmassen, die am Samstag und Sonntag durch die Innenstadt bummelten, in den Biergärten saßen, einkauften und die gebotenen Veranstaltungen mit Pippi Langstrumpf am Samstag oder Frisurenschau am Sonntag auf dem Marktplatz genossen, ein sichtlich zufriedener Vorsitzender der Werbegemeinschaft - das Residenzfest 2005 war wieder ein voller Erfolg - Einsatz und Mühen hatten sich für Heinz Holey gelohnt.

Einen besonderen Dank sprach er den Marktbeschickern für ihre Kooperation am Samstag aus. Sie hatten am Mittag so schnell abgebaut, dass die Werbegemeinschaft pünktlich mit der Bestuhlung für die Aufführung der Freilichtbühne Bellenberg, die mit dem Stück "Pippi Langstrumpf" auf der Bühne am Marktplatz gastierte, beginnen konnte. Ein weiterer Dank ging an die Stadtreinigung, die an beiden Tagen dafür sorgte, dass die Papierkörbe im Innenstadtbereich geleert wurden.

Aufführung der Freilichtbühne BellenbergUnd schon hier erlebte Heinz Holey, die erste Überraschung. Die 500 Stühle, die aufgestellt wurden, waren bereits eine Stunde vor der Aufführung zum größten Teil besetzt. Als dann die Vorstellung begann, konnte der Marktplatz die Menschenmenge kaum aufnehmen. Rund 2.500 Besucher standen dichtgedrängt vor dem Bühnenbereich.

FrisurenschauDie wartenden Zuschauer wurden vom strahlenden Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold, Heinz Holey, begrüßt. Mit Beifall bedacht wurde seine Aufforderung, sich in der Pause mit kostenlosen Getränken in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zu versorgen, die ein Sponsor zur Verfügung gestellt hatte.

Zufrieden waren auch die Laienschauspieler und Verantwortlichen der Freilichtbühne Bellenberg, die mit einem solchen Andrang nicht gerechnet hatten. "Widdewiddewitt und Drei macht Neune! Ich mache mir die Welt, widdewiddewit, wie sie mir gefällt, sang Pippi fröhlich, als sie zusammen mit ihrem Pferd "Kleiner Onkel" und dem Affen "Herrn Nilson" auf dem Marktplatz Einzug hielt. Das freche rothaarige Mädchen mit den vielen Sommersprossen und das gesamte Ensemble spielte sich schnell in die Herzen der vielen Zuschauer und begeisterten vor allen Dingen die Kinder, die mit leuchtenden Augen die Vorstellung verfolgten. Viel Applaus war der Lohn für die gekonnte Darbietung der Freilichtbühne Bellenberg.

100 Euro für TypenveränderungDer verkaufsoffene Sonntag, verbunden mit der Frisurenschau der Friseurinnung Lippe auf der Bühne vor dem Rathaus, lockte dann wahre Völkerscharen in die Innenstadt. Dort rückten Werbegemeinschaft, Lippische Landes-Zeitung und Radio Lippe die Trendfrisuren Herbst/Winter 2005/2006 ins rechte Licht. Aber nicht nur das Bühnenprogramm bot den Besuchern des Residenzfestes Unterhaltung und Abwechselung, sondern auch die "Peugeot Autoschau" auf dem kleinen Marktplatz und vor der Tourist-Information. Weitere Fahrzeuge wurden vor der Schlosswache vom Ford-Autohaus Erdmann&Domke sowie in der Bruchstraße (Höhe Schuhhaus Deichmann) von Hyundai KS-Automobile präsentiert. Die Stadtwerke Detmold waren mit Erdgasfahrzeugen vor dem Detmolder Hof präsent und traten den Beweis an, dass ein Umstieg auf Gas nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch eine ökonomische Alternative ist. Außerdem wurden Fördermöglichkeiten aufgezeigt.

Über flüssiggasbetriebene Fahrzeuge und Fördermöglichkeiten informierte die Westfälische Propangas GmbH vor Quelle in der Langen Straße. Damit auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kamen, stand bei Karstadt ein Kinderkarussell, das zu fröhlichen Fahrten einlud. Imbissstände für den kleinen Hunger und Süßwarenstände für kleine und große Schleckermäuler rundeten das Angebot ab. Da auch die Geschäfte der Innenstadt von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet hatten, nutzten viele Besucher die Möglichkeit zum Familienainkauf. Bei dem schönem Wetter hatten auch die gastronomischen Betriebe mit Außenausschank alle Hände voll zu tun.


Buntes Programm mit "Pippi Langstrumpf" und "Schaufrisieren" der Friseur-Innung Lippe

Residenzfest und verkaufsoffener Sonntag locken mit attraktiven Angeboten und mehr

Holey, Teutrine, Koch, KungelDetmold (hn). "Wir haben wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, um das diesjährige Residenzfest am 8. und 9. Oktober zu einem vollen Erfolg werden zu lassen", so der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Detmold, Heinz Holey, bei der Vorstellung der Aktivitäten der Traditionsveranstaltung der Detmolder Kaufmannschaft. "Wir verwandeln den Marktplatz in eine große Bühne und präsentieren am Samstag das Erfolgsstück für Kinder "Pippi Langstrumpf", mit dem Ensemble der Freilichtbühne Bellenberg und am Sonntag zeigt dann auf dieser Bühne die Friseurinnung Lippe, welche Frisuren Damen und Herren im kommenden Frühjahr tragen. Eingebettet in diese Frisurenpräsentation ist eine Aktion "Kinder frisieren Köpfe". Internationale Haarmode wird vom Vize-Weltmeister Torsten Stövesand und seinem Team präsentiert. Außerdem können die Besucher die Macher von Radio Lippe live vor Ort erleben, denn der Sender wird am Sonntag die Veranstaltung begleiten". Einen besonderen Dank richtete Holey an die Marktbeschicker, die es ihm ermöglicht haben, die Bühne für Theaterstück und Frisurenpräsentation schon am Freitag aufzubauen. Durch den Aufbau sind einige Marktbeschicker gezwungen, ihre gewohnten Standplätze etwas zu verlegen. Dieses entgegenkommen, so Holey, ist keine Selbstverständlichkeit.

"Widdewiddewitt und Drei macht Neune! Ich mache mir die Welt, widdewiddewitt, wie sie mir gefällt, singt Pippi fröhlich, wenn sie zusammen mit ihrem Pferd "Kleiner Onkel" und dem Affen "Herrn Nilson" in die Villa Kunterbunt einzieht. Das freche rothaarige Mädchen mit den vielen Sommersprossen hat die tollsten Ideen. So dauert es nicht lange bis sie sich mit Tommi und Annika anfreundet und mit ihnen zusammen die Welt der Erwachsenen auf den Kopf stellt. Am Samstag, 8. Oktober um 16.00 Uhr können Kinder und Junggebliebene "Pippis" Abenteuer in einer Aufführung der Freilichtbühne Bellenberg umsonst auf einer Bühne vor dem Rathaus erleben. Die Werbegemeinschaft stellt dafür 500 Stühle auf.

Am Sonntag laden die Geschäfte der Innenstadt in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag, mit vielen Sonderangeboten, ein. Ab 13.00 Uhr wird auf der Bühne vor dem Rathaus von Radio Lippe ein buntes Programm geboten. Jeweils um 14.00 und 16.00 Uhr findet dort auch die "Frisuren Show" der Friseur-Innung Lippe statt und um 14.30 und 16.30 Uhr werden Tanzeinlagen der Tanzschule Marks & Fricke geboten. Internationale Haarmode mit dem Vizeweltmeister Torsten Stövesand wird um 14.45 und 16.45 Uhr präsentiert. Torsten Stövesand - sein Name steht für Perfektion und Kreativität. Einer der national und international erfolgreichsten Wettbewerbsfriseure des vergangenen Jahres präsentiert die aktuellen Trends der Frisurenmode. Mit seinem Team erarbeitet er in einer ca. 45minütigen Show die kommenden Schnitte, Farben und Formen. Um 16.00 Uhr heißt es dann "Kinder frisieren Köpfe". Für die teilnehmenden Kinder gibt es kleine Präsente.

Aber nicht nur das Bühnenprogramm bietet den Besuchern des Residenzfestes Unterhaltung und Abwechselung, sondern auch die "Peugeot Autoschau" auf dem kleinen Marktplatz und vor der Tourist-Information. Weitere Fahrzeuge werden vor der Schlosswache vom Ford-Autohaus Erdmann&Dohmke sowie in der Bruchstraße (Höhe Schuhhaus Deichmann) von Hyundai KS-Automobile präsentiert. Die Stadtwerke Detmold sind mit Erdgasfahrzeugen vor dem Detmolder Hof präsent und treten den Beweis an, dass ein Umstieg auf Gas nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch eine ökonomische Alternative ist. Außerdem werden Fördermöglichkeiten aufgezeigt. Über flüssiggasbetriebene Fahrzeuge und Fördermöglichkeiten informiert die Westfälische Propangas GmbH vor Quelle in der Langen Straße. Damit auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kommen, steht bei Karstadt ein Kinderkarussell, das zu fröhlichen Fahrten einlädt. Imbissstände für den kleinen Hunger und Süßwarenstände für kleine und große Schleckermäuler runden das Angebot ab. Da in diesem Jahr der verkaufsoffene Sonntag bereits um 13.00 Uhr beginnt, kann vielleicht die heimische Küche kalt bleiben und die Besucher genießen in einem der guten Restaurants der Innenstadt im netten Rahmen ihren Mittagstisch. Bei schönem Wetter können Besucher bei ihrem Bummel durch Detmold ein kleines Päuschen in den vielen Gaststätten mit oder ohne Außengastronomie einlegen und ihren Durst löschen.

Bleibt zu hoffen, dass auch Petrus mitspielt und das diesjährige Residenzfest mit schönem Wetter begleitet, damit die beiden Tage für die Besucher in bester Erinnerung bleiben. HFR.


Stellungnahme der Werbegemeinschaft zur Entscheidung von SPD und CDU zum Einkaufszentrum und Landesgartenschau

Wir begrüßen jede Investition, um die Weiterentwicklung der Stadt Detmold voranzubringen. Wenn die von uns eingeforderten fehlenden Sortimente abgedeckt werden, Politik und Verwaltung die Gesamtfläche kritisch im Auge behalten sowie die angestrebte Lösung Lustgarten und Hornsches Tor verwirklicht werden, kann die Vielfalt des Handels in der zwischen den Polen liegenden Fußgängerzone mit Nebenstraßen vielleicht erhalten werden.
Wenn der Informationsfluss und die Zusammenarbeit zwischen Werbegemeinschaft, Investor und Betreiber vertrauensvoll wie bisher gehandhabt wird, erwarten wir eine erhöhte Attraktivität Detmolds.
Das gleichzeitig der Beschluss zur Nichtbewerbung um die Landesgartenschau 2009 gefallen ist, bedauern wir aus kaufmännischer Sicht sehr. Der zu erwartende Zufluss an Besuchern hätte nach unserer Einschätzung zusätzlich Umsatz in die Stadt gebracht und das Image weiter erhöht, auch im Hinblick auf 2009.
Wir wünschen dem Rat und der Verwaltung eine glückliche Hand bei der Umsetzung dieser Aufgaben.

Für den Vorstand der
Werbegemeinschaft Detmold e.V.

Heinz Holey


Gewinner der Verlosung "Schlüsselerlebnisse"

Detmold. Die Werbegemeinschaft Detmold e.V. hatte im Rahmen der "Schlüsselerlebnisse 2005" die Detmolder Bürger und Besucher der Stadt dazu aufgerufen, die drei schönsten Notenschlüssel zu wählen. Von den 3.000 Stimmkarten, die zu dieser Prämierung ausgegeben wurden, kamen 1.116 ausgefüllte Karten zurück. Mit 148 Stimmen ging der Notenschlüssel der Firma Brillen Linse aus diesem Wettbewerb als Sieger hervor, gefolgt vom Schlüssel der Detmold Marketing (118 Stimmen) und der SVD (61 Stimmen).

Am Sonntag, 14. August, zog Ele Gau, Leiterin der Johannes-Brahms-Schule, bei der Versteigerung der freigegebenen Notenschlüssel die Gewinner. Der 1. Preis, ein Essen für zwei Personen (gestiftet von der Landes Brandversicherung) ging an Ewald Gancer, Detmold. Der 2. Preis, eine Familieneintrittskarte und Buch fürs Freilichtmuseum sowie ein Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft über 50,- € ging an Jörn Thielking, Detmold und der 3. Preis, ebenfalls Eintrittskarte und Buch für das Freilichtmuseum sowie Einkaufsgutschein über 50,- € ging an Margarethe Topp, Detmold. Die Gewinner des 4. bis 10. Preises (Familieneintrittskarte und Buch für das Freilichtmuseum) sind: Luzian Bucke, 25355 Barmstedt, Karin Kranz, Lemgo, Klaus Niestroy, Detmold, Marianne Kirsch, Detmold, Jessica Basaran, Lage, Elisabeth Multhaupt, Detmold und Manfred Kothe, Detmold. Ein Sonderpreis ging an Frau Ch. Beckmann, Bergisch Gladbach, die alle Schlüssel bewertete und diese Bewertung in einem 3-seitigen Brief der Werbegemeinschaft mitteilte. Auch sie kann sich über eine Familieneintrittskarte für das Freilichtmuseum und Buch freuen. Den Gewinnern wurden zwischenzeitlich die Preise auf dem Postweg zugestellt.

Heinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold bedankt sich bei allen Teilnehmern, Schlüsselbesitzern und Paten, die acht Wochen dafür gesorgt haben, dass die Notenschlüssel der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

zurück | weiter