Menü

Detmolder Advent

Detmolder Advent

Werbegemeinschaft Detmold e.V.

Aktuelles

Interessengemeinschaft "Erlebnisbaustelle Marktplatz" gegründet

Samstag, 12.1.2008: Aktionssamstag zum Baubeginn auf dem Detmolder Marktplatz

Erlebnisbaustelle MarktplatzDetmold (hn). Es geht rund auf dem Detmolder Marktplatz. Nicht erst mit Beginn der eigentlichen Bauarbeiten am 15. Januar 2008, sondern schon am Samstag, 12.Januar in der Zeit von 18.00 - 22.00 Uhr soll eine große Baustelleneröffnungsparty steigen. An diesem Aktionssamstag zum Baubeginn wird in der Zeit von 18.00 - 22.00 Uhr ein ausgewogener Mix aus Präsentationen, Service, Gastronomie und Unterhaltung den Auftakt der einjährigen Bauphase einläuten.

Der Aktionssamstag wird organisiert von einer neuen Interessengemeinschaft, die sich bereits aus 21 Anliegern der Marktplatzbaustelle zusammensetzt. Rainer Lindner, Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes in Detmold und Mitbegründer der Interessengemeinschaft Erlebnisbaustelle Marktplatz möchte die Baustelle dauerhaft mit Aktionen begleiten, und hat zusammen mit Kai Burke (Einzelhandalsverband OWL), Jürgen Grimm (Stadt Detmold), Tom Kentner (LTD-Medienservice) und Matthias Teutrine (eadmedia.de) ein umfassendes Konzept zum "shoppen und schauen" während der gesamten Bauzeit erarbeitet.

Linder: "Wir bauen zusammen aktiv mit, an einer neuen Mitte Detmolds und bieten unseren Kunden trotz aller Einschränkungen durch die Baumaßnahmen exzellenten Service. Am Samstag, dem 12.1.2008 ab 18.00 Uhr präsentieren sich deshalb die anliegenden Gewerbetreibenden den Besuchern mit einer ausgewogenen Mixtur aus Präsentation, Service, Gastronomie und Unterhaltung."

Bereits am Samstag Nachmittag rollen kleine Bagger durch die Fußgängerzone und besonders Kinder dürften sich dabei über die süße Füllung der Baggerschaufeln in Form von Bonbons freuen.

Ab 18.00 Uhr geht's dann richtig los.
Präsentationen auf der Bühne, Aktionen und Angebote an den Ständen rund um den Donopbrunnen, Lichtinstallationen, Livemusik mit dem "Blue Moon Quartett" und vieles mehr, so können Detmolder und Gäste den Markplatz in seinem alten Erscheinungsbild ein letztes Mal erleben, bevor die Bauarbeiten am 15. Januar beginnen.

Ab sofort startet auch die große Sammelkarten-Gewinn-Aktion, bei der man sich noch bis zum Mittag des 12. Januars die 21 verschiedenen Motive der Sammelkarten bei den teilnehmenden Geschäften abholen kann. Auf der Rückseite jeder Karte ist ein Buchstabe, und wer alle Karten hat, findet mit Sicherheit das Lösungswort, mit dem man dann am Samstagabend ein Los ziehen kann. Hunderte von Preisen warten in den Geschäften auf die Sammler. Koffersets, Bücher, Spielwaren, Einkaufsgutscheine und vieles mehr können dann mit dem jeweiligen Gewinnlos in den folgenden Tagen abgeholt werden.

Die nächste Aktion der Interessengemeinschaft Erlebnisbaustelle Marktplatz ist bereits für März vorgesehen. In der Zwischenzeit gilt es, den Besuchern ein Orientierungs- und Informationssystem zu bieten, das die Baustelle dauerhaft begleitet. Lindner: "Das Baustelleneröffnungsfest ist die Auftaktveranstaltung einer qualitativen Werbeaktionsreihe mit nachhaltiger Wirkung für die durch die Baumaßnahmen betroffenen Einzelhandelsgeschäfte am und um den Marktplatz in Detmold."

Mit im Boot sind derzeit neben der Stadt Detmold noch die Werbegemeinschaft Detmold, die Sparkasse Detmold, die Privatbrauerei Strate, die Spedition H. E. Herbst, der Soroptimist Club Detmold Lippische Rose, Staatlich Bad Meinberger Minneralbrunnen sowie die Wüstenrot&Württembergische Generalvertretung Oliver Hanning als Sponsoren.

Die Initiatoren hoffen, dass im Laufe des Jahres noch zusätzliche Unterstützung durch weitere Gewerbetreibende oder sonstige Sponsoren dazugewonnen werden kann, die die Aktivitäten auf dem Marktplatz während der Bauphase begrüßen.

Die "Interessengemeinschaft Erlebnisbaustelle Marktplatz" verspricht allen Kunden, die dem Herzen Detmolds auch während der Renovierung des Marktplatzes die Treue halten bereits jetzt, dass das "shoppen und schauen" in Detmold auch in Zukunft immer ein Erlebnis ist.


Weihnachtsmann hielt am 6. Dezember für die Kinder süße Überraschungen bereit

Anhaltender Regen hielt viele Eltern ab mit den Kindern Nikolaus zu besuchen

NikolausDetmold (hn). Auf der ganzen Welt kennen ihn die Kinder als Father Cristmas, Sint Nikoloses, Père Noél, Sinterklaas, Santa Claus oder Nikolaus. Aber über eins sind sich alle Kinder der Welt einig: Es ist pausbäckig, hat einen weißen Bart, trägt einen roten Mantel und bringt kleine Aufmerksamkeiten - oder die Rute. Dass der Nikolaus trotz seiner vielen anderen Termine pünktlich um 17.00 Uhr im Kirchgarten der Martin-Luther-Kirche in der Schülerstraße erschien lag auch sicher daran, dass er die Kinder im anhaltenden Regen nicht warten lassen wollte.

Als Nikolaus auf der Ladefläche eines schönen Oldtimers vorfuhr und die Kinder, Eltern, Großeltern oder Onkel und Tanten mit seinem HoHo begrüßte, da sah man nicht nur lachende Gesichter, sondern auch man ängstlicher Blick der Kleinsten traf den stattlichen, rot gewandeten Mann mit dem weißen Bart. Mit leuchtenden Augen nahmen dann die wartenden Kinder nach einer kurzen Begrüßung die süßen Schokoladenkollegen vom Nikolaus entgegen, die der freundliche und auch manchmal grummelnde Heilige Mann, unterstützt vom Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Detmold e.V., Heinz Holey, verteilte.

Noch bis zum 23. Dezember wollen "Adventliches Detmold" und "Weihnachtlicher Kirchmarkt" die Besucher erfreuen. Damit eine Anbindung vom Marktplatz zum Kirchmarkt erfolgt, wurden weihnachtlich geschmückte Verkaufshäuschen in der Schülerstraße aufgestellt und der Eingangsbereich zur Straße mit einem Hinweisbanner versehen. Der "Weihnachtliche Kirchmarkt" bietet neben Verkaufsständen caritativer Einrichtungen mit ihren Angeboten auch ein kleines Karussell zur Unterhaltung der Kinder. Täglich findet um 18.00 Uhr in der Kirche eine kleine Andacht statt.

Die Fachgeschäfte der Innenstadt bieten in ihren festlich geschmückten Schaufenstern und Ladeneinrichtungen eine Fülle großer und kleiner Präsente für jeden Geschmack und Geldbeutel. Am Sonntag, 16. Dezember sind dann die Geschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr im Rahmen des "verkaufsoffenen Sonntags" geöffnet und laden zum Familieneinkauf ein. Am Stand der "Lebenshilfe Detmold" wird für die kleinen Besucher kostenlos Kinderpunsch ausgeschenkt. Heinz Holey weist noch darauf hin, dass die Parkhäuser "Lustgarten" (P1) und "Hornsches Tor" (P4) von Samstag 14.00 Uhr bis einschließlich Sonntag gebührenfrei sind. Die Parkplätze "Hasselter Platz" (P3), "Gerichtsstraße" (P6) und "Kronenplatz" (P7) sind nur an den Sonntagen gebührenfrei.


Nikolaus hält am 6. Dezember für die kleinen Besucher süße Überraschungen bereit

"Adventliches Detmold" und "Weihnachtlicher Kirchmarkt" sollen Vorfreude auf das schönste Fest des Jahres wecken

100 KollegenDetmold. Zum weihnachtlichen Bild einer lebendigen Stadt gehört neben der Weihnachtsbeleuchtung auch dekoratives Beiwerk, das die Besucher der Innenstadt in der hektischen Vorweihnachtszeit auf des "Fest der Feste" einstimmt. Auch die verbliebenen Bäume des Marktplatzes sind mit Lichterketten versehen , die die gute Stube der Stadt in vorweihnachtlichem Licht erstrahlen lassen. "Adventliches Detmold" und "Weihnachtlicher Kirchmarkt" laden vom 5. bis zum 23. Dezember zum bummeln und einkaufen in der "Wunderschönen" ein.

In enger Kooperation sorgen auch in diesem Jahr wieder die Werbegemeinschaft Detmold und die Martin-Luther-Kirchengemeinde für festliche Stimmung in der Innenstadt. "Adventliches Detmold" in der Langen Straße und Schüler Straße und "Weihnachtlicher Kirchmarkt" im Kirchgarten der Martin-Luther-Kirche sollen die Besucher erfreuen. Ein besonderes Geschenk der Werbegemeinschaft Detmold an Familien und Alleinerziehende ist durch die enge Kooperation mit dem Detmolder Turnverein von 1860 e.V. an den Samstagen 1. und 8. Dezember möglich geworden. Unter dem Motto "Sie gehen einkaufen, Ihre Kinder toben sich bei uns aus" können in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr in der Turnhalle des Grabbe-Gymnasium in der Georg-Weerth-Straße 17 Kinder im Alter von drei bis zu acht Jahren auf einer Gerätelandschaft turnen, klettern und spielen. Außerdem gibt es Getränke, Würstchen, belegte Brötchen und Überraschungen. Am Samstag 15. Dezember gastiert dann in der Turnhalle um 16.00 Uhr die "Lila Bühne" und erfreut die kleinen und großen Besucher.

Auf der ganzen Welt kennen ihn die Kinder als Father Christmas, Sint Nikoloses, Père Noél, Sinterklaas, Santa Claus oder Nikolaus. Aber über eins sind sich alle kinder der Welt einig: Er ist pausbäckig, hat einen weißen Bart, trägt einen roten Mantel und bringt Geschenke - oder die Rute. Dass der Nikolaus trotz seiner vielen anderen Termine am 6. Dezember pünktlich um 17.00 Uhr in der Schülerstraße eintrifft, dafür hat der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Detmold, Heinz Holey, gesorgt, der schon vor Jahren einen langfristigen Vertrag mit Nikolaus abschloss. Wie Heinz Holey im Vorfeld verriet, wird der Nikolaus 1.000 seiner süßen Schokoladenkollegen an die wartenden Kinder verteilen.

In den Fachgeschäften der Innenstadt finden die Besucher große und kleine Präsente für jeden Geschmack in reichlicher Auswahl und die heimische Gastronomie versüßt allen den Aufenthalt mit leckeren Angeboten. Am Sonntag, 16. Dezember ist dann "Verkaufsoffener Sonntag" und dieser Sonntag kann dann zu einem Familieneinkaufstag genutzt werden. Am Stand der "Lebenshilfe Detmold" wird für die kleinen Besucher kostenlos Kinderpunsch ausgeschenkt. Heinz Holey weist noch darauf hin, dass die Parkhäuser "Lustgarten" (P1) und "Hornsches Tor" (P4) von Samstag 14.00 Uhr bis einschließlich Sonntag gebührenfrei sind. Die Parkplätze "Hasselter Platz" (P3), "Gerichtsstraße" (P6) und "Kronenplatz" (P7) sind nur an den Sonntagen gebührenfrei.


Residenzfest sorgte mit buntem Programm am Sonntag für volle Innenstadt

Dickes Lob vom Bürgermeister für Holey

Residenzfest 2007Detmold (hn). "Dass sich Detmold mit diesem schönen Programm und dem größten Biergarten der Stadt präsentiert, verdanken wir diesem Mann", hob Bürgermeister Rainer Heller bei seiner Begrüßungsrede am Sonntag hervor und deutete auf Heinz Holey, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Detmold, dem das Lob sichtlich behagte und der ob des Lobes mit der Sonne um die Wette strahlte. Heller wünschte allen Besuchern unterhaltsame Stunden in Detmold und den Akteuren und Akteurinnen der neun Tanzgruppen, die an diesem Nachmittag unter dem Motto "Tanzen ist Träumen mit den Füßen" auf der Bühne am Marktplatz ihre Künste präsentierten, einen tollen Erfolg. Und da Petrus an diesem Sonntag voll mitspielte, war die Stadt rappelvoll.

TanzgruppenEntsprechend zufrieden, wenn nicht gar glücklich, war dann auch Heinz Holey über den Erfolg des Residenzfestes 2007. Der Samstag war ab 17.00 Uhr der Band "Raindrops" vorbehalten, die mit ihrem Programm beim Publikum voll ankamen und die Anwesenden im Biergarten begeisterten. Es wurde mitgesungen und getanzt und die erleuchteten Bäume tauchten den Biergarten in ein stimmungsvolles Licht. Nur, es hätten da einige Besucher mehr sein können.

Der Sonntag war dann aber bei schönstem Oktoberwetter ein voller Erfolg. Die Innenstadt füllte sich nach und nach und vor den Parkhäusern bildeten sich Warteschlangen. Dicht von Besuchern umstellt war die Bühne am Marktplatz als die Show der neun Tanzgruppen begann. In der Bruchstraße waren für die kleinen Besucher einige Kinderaktion aufgebaut, die fleißig genutzt wurden. So konnte im Eingangsbereich "Unter der Wehme" Mini-Golf gespielt werden und Mitarbeiter der Villa Winzig sorgten in der Bruchstraße für Action. So konnten sich die Kinder dort schminken lassen, eine Rollenrutsche nutzen und beim Kisten stapeln gut gesichert Höhen erklimmen. Und wer dann vom toben und tollen Durst bekam, konnte diesen kostenlos an einem Stand der Werbegemeinschaft Detmold mit Getränken des Staatlich Bad Meinberger Brunnens löschen.

schönes OktoberwetterAber nicht nur das Bühnenprogramm bot den Besuchern des Residenzfestes Unterhaltung und Abwechselung, sondern auch viele Informations- und Verkausstände an verschiedenen Standorten in der Innenstadt. Damit auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kamen, stand bei Hertie neben den Spielmöglichkeiten in der Bruchstraße ein Kinderkarussell bereit, das zu fröhlichen Fahrten einlud. Imbissstände für den kleinen Hunger und Süßwarenstände für kleine und große Schleckermäuler rundeten das Angebot ab. Da der verkaufsoffene Sonntag bereits um 13.00 Uhr begann, blieb bei einigen Besuchern die heimische Küche kalt und sie genossen in einem der guten Restaurants der Innenstadt im netten Rahmen ihren Mittagstisch. Bei dem schönem Wetter, das am Sonntag herrschte, nutzten auch zahlreiche Gäste bei ihrem Bummel durch Detmold die gebotenen Möglichkeiten der Außengastronomie und legten in der wärmenden Sonne ein kleines Päuschen ein.


Baumbeleuchtung und Biergartenatmosphäre am Samstag auf dem Marktplatz

Residenzfest und verkaufsoffener Sonntag stehen unter dem Motto: "Brunnenspaß" vor Baumaßnahme

BrunnenspaßDetmold (hn). "Wir haben wieder ein attraktives Programm zusammengestellt, um das diesjährige Residenzfest vom 5. bis 7. Oktober zu einem vollen Erfolg werden zu lassen", so der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Detmold, Heinz Holey, bei der Vorstellung der Aktivitäten der Traditionsveranstaltung der Detmolder Kaufmannschaft. "Wir haben den "6. Detmolder-Freitag" in das diesjährige Residenzfest mit einbezogen. Am Samstag verwandeln wir den Marktplatz in einen großen Biergarten und präsentieren dort von 17.00 bis 22.00 Uhr Musik und Unterhaltung mit den "Raindrops. Bei Einbruch der Dunkelheit wird die Baumbeleuchtung in den Plantanen am Markt eingeschaltet und so für eine besondere Stimmung im Biergarten gesorgt. Am Sonntag stellen im Rahmen einer Tanzrevue auf der Bühne am Marktplatz junge hübsche Mädchen und Frauen unter dem Motto "Tanzen ist Träumen mit den Füßen" ihr Programm vor. Da der verkaufsoffene Sonntag bereits um 13.00 Uhr beginnt, kann vielleicht die heimische Küche kalt bleiben und die Besucher genießen in einem der guten Restaurants der Innenstadt im netten Rahmen ihren Mittagstisch. Bei schönem Wetter können Besucher bei ihrem Bummel durch Detmold ein kleines Päuschen in den vielen Gaststätten mit oder ohne Außengastronomie einlegen und ihren Durst löschen".

RaindropsBereits am Freitag, 5. Oktober wird der "6. Detmolder-Freitag" durchgeführt und die Geschäfte der Innenstadt haben bis 21.00 Uhr geöffnet. Ab 17.00 Uhr tritt der WDR-Journalist Joachim Hecker im Rahmen einer Veranstaltung des Buchhauses am Markt auf der Bühne am Marktplatz auf und stellt verschiedene Experimente aus seinem Buch "Kinder Brockhaus Experimente" vor. Die Besucher erfahren so, ob man in der Mikrowelle einen Luftballon aufpusten kann. Ob sich mit Backpulver Feuer löschen lässt oder wie eine Zungen-Batterie funktioniert. Die Sparkasse am Markt ist auch wieder mit dabei. Die bewährte Devise lautet auch diesmal: genießen und gewinnen und so laden die Mitarbeiter zu einem Glas Sekt ein und präsentieren ein Gewinnspiel, bei dem wieder attraktive Fondsanteile auf die Gewinner warten. Das "Jazz Sündikat" unterhält außerdem die Besucher an verschiedenen Punkten der Innenstadt.

Magics - BerlebeckDer Samstag startet mit dem vorletzten Flohmarkt 2007, der sich von der Ameide bis zur Hochschule für Musik erstreckt und nicht nur die Schnäppchenjäger einlädt. Ab 17.00 Uhr beginnt auf dem Marktplatz in einer Biergartenatmosphäre der "Brunnen-Spaß". Dazu wird der Marktplatz mit Tischen und Stühlen versehen, die bis 22.00 Uhr im romantischen Licht der beleuchteten Bäume bei Speis und Trank zum verweilen einladen und die Besucher rund um den Donopbrunnen von den "Raindrops", die Musik von Schlagerstimmung bis zu den Top Charts bieten, unterhalten werden.

"Tanzen ist Träumen mit den Füßen" - so lautet das Motto der Tanzrevue, die die Werbegemeinschaft Detmold den Besuchern auf der Bühne am Marktplatz ab 13.30 Uhr am "verkaufsoffenen Sonntag" bietet. Neun Tanzgruppen zeigen in einem abwechselungsreichen Programm ihr Können mit Darbietungen unterschiedlichster Tanzrichtungen von Squaredance über Jazz und Showtanz bis hin zu Hip Hop, Street- und Breakdance. DJ Sebastian Cepin sorgt auf musikalischer Seite für den reibungslosen Ablauf des Nachmittags. In der "Bruchstraße" und "Unter der Wehme" ist für die kleinen und jüngeren Besucher die Spielstraße der Villa Winzig aufgebaut. Dort kann neben den vielen Spielmöglichkeiten auch Minigolf gespielt werden. Auch Kinderschminken ist angesagt und so wird man sicher viele bunt- und schönbemalte Kindergesichter in der Stadt sehen. Für die durch Spiel erhitzten Kinder stehen Getränke des Staatlich Bad Meinberger Brunnens bereit um ihren Durst löschen können.

KistenkletternAber nicht nur das Bühnenprogramm bietet den Besuchern des Residenzfestes Unterhaltung und Abwechselung, sondern auch eine "Autoschau" an verschiedenen Standorten in der Innenstadt. Damit auch die kleinen Besucher nicht zu kurz kommen, steht bei Hertie ein Kinderkarussell, das zu fröhlichen Fahrten einlädt. Imbissstände für den kleinen Hunger und Süßwarenstände für kleine und große Schleckermäuler runden das Angebot ab. Bleibt zu hoffen, dass auch Petrus mitspielt und das diesjährige Residenzfest mit schönem Wetter begleitet, damit die beiden Tage für die Besucher in bester Erinnerung bleiben.

Einen besonderen Dank richtete Holey an den Marktmeister der Stadt Detmold, Jürgen Hagemeister und an die Marktbeschicker, die es ihm ermöglicht haben, die Bühne für die dreitägige Veranstaltung schon am Freitag aufzubauen. Durch den Aufbau sind einige Marktbeschicker gezwungen, ihre gewohnten Standplätze etwas zu verlegen. Dieses entgegenkommen, so Holey, ist keine Selbstverständlichkeit. Ein weiterer Danke geht an den Staatlich Bad Meinberger Brunnen, der die Kinder und Künstler mit kostenlosen Getränken versorgt.

zurück | weiter